Die Welt der Personaler wird sich in den nächsten Jahren verändern. Viele Unternehmen werden einen steigenden Druck des Fachkräftemangels verspüren. Letztlich wird die Leistungsfähigkeit dieser Unternehmen und auch öffentlichen Einrichtungen spürbar nachlassen. Probleme sind vorprogrammiert. 

Einer der häufigen Ausreden für den hohen Fachkräftebedarf ist der in Deutschland steigende demografische Wandel. Als Beweis wird dafür ausgeführt, dass mehr Arbeitskräfte in den Ruhestand treten, als Neueinsteiger in das Berufsleben eintreten. Doch dieses Argument ist dünn. Veränderungen in der Organisation, der Produktion oder der digitalen Kommunikation schaffen Vorteile die leistungsfähiger und effizienter sind als die bisherige Organisation des Unternehmens. 

Einige stellen sich schon heute dem Wandel. Diese Unternehmen empfinden, wenn alle Handlungsveränderungen greifen, keinen Fachkräftemangel. Nein, diese Unternehmen müssen sogar auf Wachstum schalten, um die Investitionen in Ihre Mitarbeiter voll ausschöpfen zu können. 

Insbesondere  Unternehmen mit einer langen History und öffentliche Einrichtungen haben mit dem Wandel und dem Effizienzgewinn Probleme. Alte Prozesse und eingefahrene Auslegungen des Rechtssystems blockieren den Wandel. Junge Unternehmen schaffen es oft, mit einem drittel der Arbeitnehmerleistung das gleiche Ergebnis zu erwirtschaften. 

Wie ist das möglich?

Veränderungen des Personal- Managements

Die Sichtweise des  Human Resources (HR)

Heute hat der Personaler noch weitestgehend die „Macht“. Er entscheidet, wer die Stelle bekommt, wo und wie die Mitarbeiter gesucht werden, welche Leistungen vergütet werden. Doch führende Personalbereiche aus Industrie und Handel wissen, das wird sich immer mehr ändern. 

Aktuelle Schätzungen sagen voraus, dass in den nächsten vier bis fünf Jahren der Druck auf den Personaler extrem anwachsen wird. Immer mehr Arbeitskräfte werden sich das Unternehmen, für das sie arbeiten wollen, aussuchen. 

Das einfache Erhöhen der Gehalts-/Lohnwünsche wird dann nicht mehr ausreichen. Noch schlimmer, dieser Weg wirkt sich vernichtend auf die Kostenstruktur eines jeden Unternehmens aus. 

Fehlende Fachkräfte und höhere Kostenstrukturen werden so manches Unternehmen in eine Handlungsunfähigkeit dirigieren und einzig die Reduktion der Tätigkeiten werden die Folge sein. Doch auch die Qualität wird extrem leiden.

Was sollten Unternehmen tun?

Caring Company vs. fluides Unternehmen. 

Die meisten müssen sich zwischen der Methodik: „Caring Company“ oder dem „fluiden Unternehmen“ entscheiden. Wobei die häufigste Art die „Caring Company“ sein wird. Soziale Standards und Leistungen werden dem Mitarbeiter angeboten, die sich für das Lebensumfeld des Mitarbeiters positiv auswirken. Regionaler Wohngeldzuschuss, Unternehmenswohnungen, kostenloses Laden von E-Fahrzeugen oder E-Bikes, vorteilhafte Leasinglösungen, Stadttickets des ÖPNV, kostenlose oder vergünstige Kita-Plätze oder einfacher Standortwechsel und vieles mehr. Dabei spielt die größte Rolle, ein Gleichgewicht der Abhängigkeit zwischen Mitarbeiter und Arbeitgeber, sowohl dem Zugewinn der Lebensqualität für die Mitarbeitenden 

Die Organisation im Unternehmen.

Fachkräfte richtig einsetzen.

Ein sehr weitverbreitetes Problem ist der falsche Einsatz von Fachkräfte. Dies führt oft auch zu einer Überlastung und immer häufiger zu Burn-out oder einfachem abwandern der Fachkräfte zu anderen Unternehmen, manchmal sogar zu einer stressfreieren Tätigkeit. Eine gute Fachkraft ist somit für die komplette Branche verloren gegangen. 

Viele Tätigkeiten sind mit unterstützenden Prozessen und Mitarbeitern, bei  gleichzeitigem Erhalt von Qualität und Einhaltung der Rechtsgrenzen umsetzbar.

Dies ist der weitaus schwieriger zu gestaltende Bereich. Denn die Mehrheit der Fach- und Führungskräfte haben keine Optimierung Ihrer Arbeitsabläufe oder Prozessorganisation im Sinn. Die Angst vor Arbeitsverlust ist erstaunlicherweise gerade in Deutschland sehr hoch. Der hohe Standard, den sich die Arbeitnehmer geschaffen haben, scheinen nach einem Jobverlust nicht wieder erreichbar zu sein. Doch in den wenigsten Fällen kommt es wirklich dazu. Häufiger ist ein Zugewinn die Folge. 

Daher sollten die Veränderungen planvoll und mit Hochdruck umsetzt werden. Auch externe Partner oder einer Zusammenarbeit von gleich gelagerte Firmen/Branchen sind hier förderlich. 

Gemeinsam wird Veränderung einfacher.  

Ausbildungs-Programme

Früh mit der Bindung an Unternehmen beginnen. 

Ein wichtiges Bindeglied ist ein Ausbildungsprogramm mit neuen Leistungen, die dauerhaft den Fachkräftemangel im Unternehmen reduziert. Die Auszubildenden sollten schon früh an das Unternehmen gebunden werden. Dabei sollten alle Stellen in der neuen Organisation berücksichtigt werden. Nicht nur die Fachkräfte.

Suchen dort, wo die Fachkräfte sind!

Richtig suchen. 

Höre auf, mehr Geld in Stellenanzeigen oder Printmedien auszugeben. Wenn der Teich leergefischt ist, bringt eine weitere Angel nichts! Nutze Foren, Werbung oder Veranstaltungen, die den oder die Stelleninhaber an sich ansprechen. Gehe dorthin, wo sich die jeweiligen Fachkräfte vorrangig aufhalten. Dabei solltest Du grenzenlos handeln und denken. 

Fachkräfte suchen selten einen Job, sie haben einen. 

Freizeit, Kultur, Hobby, soziale Medien, aber auch YouTube und andere neue Medienplattformen sind der beste Weg, mehr Aufmerksamkeit zu erhalten.  

Fluide Unternehmen

 

Mut zur Zusammenarbeit. 

Unternehmen können zukünftig nur mit mehr Anstrengungen mit genügend gutem Personal versorgen. Dafür ist es sinnvoll, sich mit anderen Unternehmen zu verbinden. Wenn Unternehmen nicht direkte Wettbewerber sind, aber z. B. die IT-Fachkräfte gemeinsam und vereinbarten Bedingungen akquirieren und managen, teilen sich den Aufwand und reduzieren das Risiko, Mitarbeiter beispielsweise an den direkten Wettbewerber zu verlieren. Es müssen aber nicht ausschließlich Fachkräfte sein. Auch Aushilfskräfte sind oftmals rar. 

Führungsprozess

So manche Führungskraft argumentiert „Ich habe keine Zeit für Prozesse, ich muss jetzt etwas tun“. Das eine schließt das andere nicht aus! Jeder kann gerne sofort einwirken, wenn es wirklich wichtig ist.

Führungsstil

Kurt Tsadek Lewin (1870 – 1947) ist einer der einflussreichsten Pioniere der Psychologie. Er beschrieb die Führungsstile als „Entweder-oder-Form“.

Management by Konzepte

Bei den Management-by-Konzepten handelt es sich um eine umfassende Empfehlung zur Gestaltung von der ganzheitlichen Führungsart.

Haushaltsrede zum Haushaltsplan 2023

Es war wieder so weit: Die Fraktionen und Einzelstadträte hielten Ihre Haushaltsrede zum Haushalt 2023. Die Rede der Freien Demokraten gibt es hier als Audiofile im Podcast.    …und plötzlich FDP-Stadtrat Kurz vor den Kommunalwahlen 2019 wollte ich mich eigentlich auf die Landes- und Bundespolitik fixieren. Meine Unzufriedenheit über die politischen Parteien in Deutschland war sehr hoch. Ganz klar: Alle Parteien entwickelten sich immer negativer. Auch einiges bei der Partei, bei der ich Mitglied bin.…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Freie Demokraten! …und jetzt?

Als 2017 Christian Lindner die Verhandlungen zur Regierungsbildung beendete, war es für mich nur „der Stein des Anstoßes“. Ich trat in die Partei ein. Nicht, weil ich vollumfänglich zufrieden war. Weil ich nicht mehr wusste, wo ich mein Wahlkreuz machen sollte. Alle Parteien wurden für mich unwählbar.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Ostfildern sucht einen neuen „Ersten Bürgermeister“ bzw. „Erste Bürgermeisterin“

Ausgeschrieben ist die Stelle auf ostfildern.de unter der Bezeichnung „Erste/r Beigeordnete/r (m/w/d)“ Wegen Ausscheidens des aktuellen ersten Bürgermeisters ist bei der Stadt Ostfildern zum 1. April 2023 die Stelle des/der Ersten Beigeordneten (m/w/d) mit der Bezeichnung Erste/r Bürgermeister/in (m/w/d) zu besetzen. Die Aufgaben umfassen die Bereiche Finanzen und Allgemeine Verwaltung sowie die Kaufmännische Werkleitung der Stadtwerke Ostfildern. Das könnte aber laut Ausschreibung noch geändert werden. Der/die Erste Beigeordnete (m/w/d) ist ebenso die ständige Vertretung des Oberbürgermeisters.…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Der Gaspreis ist im Keller

Wir diskutieren seit Monaten über Probleme, die keiner vorhersehen kann. Die wirklich wichtigen Themen gehen dabei unter. Diejenigen, die hart Arbeiten gehen, sollten – gerade jetzt – mehr von der Arbeit haben. Dafür sollten die Lohnnebenkosten gesenkt werden, Energie günstig und nachhaltig hergestellt und beschafft werden. Und natürlich das Gesundheitssystem gestärkt werden.  Was aber machen wir? Medial aufgeheizt diskutieren über AKW Laufzeiten, Maskenpflicht, regen uns über Bürgergeld auf, streiten uns über das Impfen oder darüber, was die…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Greta Thunberg und die Atomkraftwerke

Greta Thunberg fühlt sich wohl. Woran es liegt, können wir nur ahnen. Was jedoch klar ist, wir machen uns täglich zu viel Gedanken über morgen und bekommen, dass „heute“ nicht einmal geregelt.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Die Sommerpause ist vorbei…

Diesen Sommer habe ich mich dazu entschieden, einen politischen Sabbat durchzuziehen. Keine Politik, keine deutschen Nachrichten (wenn es möglich war) und die sozialen Medien ausschließlich für Fotos und Eindrücke aus dem Urlaub waren erlaubt. Ich mir sicher, manche Politiker sollten das auch durchziehen.   Ziel war dieses Mal die USA. Genauer die Westküste. Seit Covid-19 gab es keinen Urlaub. Nur Politik, Wahlkampf und Arbeit. Corona änderte viel. Ich bin mir auch sehr wohl bewusst, vielen geht…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Sommerlager Ostfildern (Sola)

Die erste Runde vom Sommerlager, kurz SOLA ist zu Ende. Seit vielen Jahren ist das SOLA ein beliebtes Ferienangebot für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien. Zum Programm gehören kreative Angebote, Ausflüge sowie Sport und Spiel. Die nächste Runde startet (Sola II) und beginnt am 22.08.2022. SOLA I wurde diesen Samstag mit Kaffee und Kuchen beendet. Tobias W. bedankte sich bei allen Beteiligten. Insbesondere dem Bauhof Ostfildern für die Logistik und die Betreuer. Es ist schön zu…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Maskenpflicht in Schulen

Auf Twitter werde ich von Heidrun Wiesenmüller und anderen Maskenpflichtvertretern für meine Meinung abgestraft.  Ich bin dafür, dass wir einen Weg finden, ohne einer Maskenpflicht in Schulen durchzukommen. Alle, die eine Maske tragen sollten, müssen diese auch kostenlos verschrieben bekommen. Den ganzen Tag mit einer Maske im Unterricht und dann noch falsch getragen hilft nicht. Ich bin auch dafür, die Impfung zum Hausarzt zurückzuspielen. Der Hausarzt weiß am besten die Risiken abzuwägen und eine Empfehlung abgegeben, was…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Arbeiten am Limit, im Sozialstaat Deutschland

Unser Land ist in vielen Bereichen ausgezeichnet aufgestellt. Die Industrie, Mittelständler, Selbstständige und ihre Mitarbeiter leisten viel. Die Mehrheit in Deutschland handelt sozial und tragen einen großen Beitrag zur Gesellschaft bei. Dies heißt es zu erhalten. Für den Erhalt müssen wir aber auch für Gleichgewicht sorgen. Die Leistungen sollten für diejenigen vorbehalten sein, die einen Beitrag für die Gesellschaft leisten oder leisten wollen. Menschen mit Einschränkungen oder Krankheiten dürfen nicht ausgeschlossen werden. Ein Beitrag an…

Weiterlesen »
2 Kommentare

Energiespeicher

Auch ohne Putins Krieg leiden wir unter extremen Energiemangel. In Deutschland werden wir es die nächsten 100 Jahre nicht schaffen, soviel Energie herzustellen, wie wir benötigen. Dann soll diese Energie auch noch nachhaltig sein. Das wird so wie wir es jetzt tun, nicht funktionieren. Dafür muss man auch keine Studien anfertigen. Wir müssen machen! Die Rechnung, die uns aktuell verkauft wird, geht nicht auf. Wenn wir nur mit Windkraftwerke und Solar unseren Mangel lösen wollen, dann gut…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Lärmaktionsplanung 3. Runde

Die Stadt Ostfildern arbeitet an der Lärmaktionsplanung und geht im Sommer 2022 in die 3. Runde. Das PDF gibt es direkt auf der Webseite von Ostfildern „Lärmaktionsplanung 3. Runde“

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Wolfgang Kubicki spricht Klartext

Am Wochenende war Wolfgang Kubicki im Kreis Esslingen und sprach Klartext. Wenn Du diese Veranstaltung verpasst hasst, kein Problem. Wir haben im FDP-Kreisverband Esslingen immer wieder hochkarätige Veranstaltungen, gepaart mit formlosen Treffen. Veranstaltungstermine findest Du unter der Webseite des Kreisverbandes oder bei den einzelnen Ortsverbänden.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Neue Abflugroute vom Flughafen Stuttgart (STR)

Am Wochenende war Wolfgang Kubicki im Kreis Esslingen und sprach Klartext. Wenn Sie diese Veranstaltung verpasst haben, kein Problem. Wir haben im FDP-Kreisverband Esslingen immer wieder hochkarätige Veranstaltungen, gepaart mit formlosen Treffen. Veranstaltungstermine findest Du unter der Webseite des Kreisverbandes oder bei den einzelnen Ortsverbänden.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Parksiedlung Nord-Ost

Das Drama nimmt einfach kein Ende. 10 Jahre streitet die Stadtverwaltung, die Hofkammer und die Anwohner um das Vorhaben. Nun wird es gebaut, doch der Streit hört nicht aus. Bolay sei Dank. 

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Corona-Expertenrat

Anbei die Links zu den Ergebnissen des Expertenrats. Die neutrale Bewertung ist wirklich hilfreich. Keine Vorwürfe, aber nachvollziehbare Informationen, wie wir es besser machen können.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Zeit zu handeln!

Die Bundesregierung muss jetzt Handeln! Die größte Schwäche unserer Regierung (SPD, Grüne und FDP) ist das durchschaubare handeln. Putin droht, wir agieren dagegen. Damit machen wir genau das, was Putin sich vermutlich wünscht. Wir steuern direkt in eine Sackgasse.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Christian Lindner und die Kaufprämie für Elektroautos

Keiner muss sich heute für eine „Antriebsart“ entscheiden. Dies ist eine Scheindebatte. Noch nie hatte die Politik eine Technologie erschaffen. Das tun andere. Wir Nutzer werden das wählen, das komfortabel, sicher und planbar ist. Auch die Debatte, welches Produkt die Umwelt mehr schädigt, ist überflüssig. Alle Mobilitäts-Produkte schädigen mehr oder weniger die Umwelt. Der Gesetzgeber kann eine umweltschonende Materialgewinnung und Produktion verlangen. Das hatte in der Vergangenheit auch etwas gebracht.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Lindners Tankrabatt

Seit Ende März arbeiteten sich die deutschen Medien an Lindners Tankrabatt ab. „Der Tankrabatt ist etwas, das einem Freien Demokraten komplett widersprechen würde und die Öl-Konzerne würden die aktuelle Lage nur ausnutzen.“ In meinem Beitrag auf x-tac media erkläre ich, warum es besser gewesen wäre, auf Lindners damalige Version zu setzen. Aber nein, die SPD und die Grünen intervenierten und brachten gemeinsam mit Christian Lindner diese neue Krücke auf den Weg.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Die CO₂-Partei

Als Anton Hofreiter sein schnell erworbenes Wissen über schwere Waffen vorführte, konnte es einem Angst und Bange machen. Ein Politiker der Grünen, der nicht weiß, was Krieg bedeutet. Der plötzlich mehr weiß, als ein General der Bundeswehr. Wo soll das hinführen? Er ist jedenfalls überzeugt, wir müssen Waffen liefern und Waffenlieferungen sind die einzige Lösung!  Es gibt, in seiner Logik, keine Alternative. Wie denn auch, vermutlich hatte er sich in seinem Leben noch nie um…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Städteinitiative „Tempo 30“

Der Gemeinderat Ostfildern hat sich der Städteinitiative: Tempo 30 angeschlossen.„Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten“. Gestartet wurde die Initiative von den Städten Aachen, Augsburg, Freiburg, Hannover, Leipzig, Münster und Ulm. Nun will Ostfildern auch frei entscheiden können, wo in unserer Stadt Tempo 30 angeordnet werden kann. Die Entscheidung erfolgte mehrheitlich. Ich war an der Sitzung verhindert und konnte daher nicht mit abstimmen.

Weiterlesen »
2 Kommentare

Bezahlbares Wohnen

Kevin Kühnert sucht seit Wochen oder Monaten eine Wohnung in Berlin. Er beschwert sich darüber, dass nichts vor Ort verfügbar ist. Komisch, ist es nicht seine Partei, die dauernd „bezahlbaren Wohnraum“ und die  „Wohnungsnot“ bekämpft? Seit Jahren sehen wir, wie um die Ballungszentren herum das Pariser Modell angewandt wird. Das Pariser Modell ist ganz einfach: Wir bauen nicht in der Großstadt selbst, wir bauen um die Großstadt herum. Wir bauen mit Investoren: Hochhäuser, Geschosshäuser, Mehrfamilienhäuser.…

Weiterlesen »
4 Kommentare

Kriegstreiber oder Weicheier

In was für einer Welt leben wir. Seit Jahren macht sich unsere Politik immer mehr lächerlich. Politiker glauben, mit Geld ist alles zu richten. Geld ist Macht. Ja, klar. Geld erleichtert vieles. Nun aber drehen viele vollkommen ab.

Da haben wir die Grünen. Anton Hofreiter vorne dran. Der sich vermutlich früher Auto-Quartett am Schulhof spielte und seine Eltern züchteten zu Hause Sonnenblumen. Jetzt spiele er Waffen-Quartett. Er kennt alle Bezeichnungen und kann die Effektivität beim Töten eindrucksvoll beschreiben.

Weiterlesen »
2 Kommentare

Waldbegehung in Kemnat

Der Gemeinderat wurde von der Verwaltung zu einer Waldbegehung eingeladen. Die Bewirtschaftung Erfolg mit hoher Qualität und das ist wichtig. Denn der Wald sichert die Zukunft unserer Kinder. Eine Investition in die Zukunft, der wir verpflichtet sind.

Weiterlesen »
Keine Kommentare