Der Angriffskrieg von Russland auf die Ukraine zeigte uns schmerzlich, wie einzelne Autokraten die Welt beeinflussen wollen. Menschenrechte und westliche Werte werden als Gefahr des eigenen Regimes angesehen. Russland bzw. Putin hat über lange Hand seinen Krieg vorbereitet, Diplomatie vorgetäuscht und möchte jetzt seine Macht in Europa ausweiten. 

Die Zurückhaltung von China sollte ernsthaft zu denken geben. Mehr noch. Unsere zukünftige Handlung gegenüber der chinesischen Regierung muss zukünftig mit äußerster Vorsicht angesehen werden. Die Fehler der vergangenen Jahre dürfen nicht wiederholt werden. Das chinesische Regime hat ihre Unabhängigkeit gegenüber dem Westen in den letzten 20 Jahren ausgebaut. Die deutsche Politik hat es zugelassen, dass technologische Unternehmen im großen Umfang an China verkauft worden sind. KUKA, Medion, Lenovo, SEG Automotive, Pirelli, Still und Linde Gabelstapler und Lagertechnik, Tom Tailer, Putzmeister, Scholz Holding, MotorolaSolutions und viele mehr. Alles in Besitz der Chinesen. Hinzu  kommen Firmen dazu, die heute noch in einem Minderheitsbesitz sind, doch die freie Handlungsfähigkeit schon längst eingeschränkt ist. Da reihen sich dann ganz plötzlich noch andere große Namen ein. Mercedes-Benz oder die Deutsche-Bank sind solche Kandidaten.    

Grundsätzlich sind Investitionen aus dem Ausland schon positiv zu sehen. Der Kauf von Technologien ersetzt nicht Bildung, Entwicklung und Wissenschaft. Das ist eine noch vorhandene Stärke von unserem Land. Doch wir dürfen Autokraten, die sich auch noch öffentlich gegen unser demokratisches System äußern, nicht fahrlässig und blind vertrauen. Insbesondere, wenn unsere Aktivitäten in dem jeweiligen Land stark reguliert werden. Unser Leben und unsere Freiheit ist spätestens seitdem Angriff der Russen in Gefahr. Wer dies heute noch als übertrieben abtut, verkennt den Ernst der Lage, in der wir stecken. Geschäftsbeziehungen sollten gleichwertig erfolgen. Doch Russland und China agierten immer zu Ihrem eigenen Vorteil und tun heute so, als wären wir die Aggressoren. Putin und Xi Jinping haben keine Angst vor der Nato, vor der EU. Nein, Sie haben Angst vor unserem System. Das System lässt ein autokratisches Handeln nicht zu. Auch wenn es uns einige Alu-Hutträger in Deutschland verkaufen wollen. Aber auch politische Parteien, wie z.B. die AfD versucht unser politisches System von innen her zu verändern. Die AfD hat sich zu einem Monster entwickelt, augenscheinlich auch unter der Hilfe einiger Autokraten. Wer heute solch eine Partei wählt, muss sich fragen, was er damit verursacht. Denn das, für das diese Partei heute steht, ist alles andere als gut. 

Doch, zurück zum Thema: Made in China. 

Viele zeigen nun auf die deutsche Regierung und sagen: „Die ist einzig und alleine schuld.“ Nun ja, die Regierung hat viel falsch gemacht. Teilweise waren die Handlungen der Vergangenheit dumm und grob fahrlässig. Das muss sich zukünftig ändern. Doch nicht nur die Politik muss sich ändern. Auch die Konsumenten müssen Ihr Verhalten ändern. Die Investitionen unserer Kaufkraft müssen in Staaten erfolgen, unsere Hilfe wollen und selber Frieden wollen. Dort, wo das Einhalten von Menschenrecht im Fokus steht. Wir müssen darauf achten, dass wir Produkte kaufen, wo es den Menschen vor Ort etwas bringt und keinen oder wenigstens nur kaum Schaden verursacht. Produkten aus den NAFTA-Staaten (Kanada, die USA und Mexiko) oder vielen afrikanischen Staaten, und natürlich aus der EU und viele anderen Staaten, die mit unsere Kaufkraft und unsere Investitionen benötigten und nicht gegen Ihr eigenes Volk nutzen. Nicht dazu nutzen, Kriege zu führen. Große Teile Afrikas und auch südamerikanische Staaten haben wir eher ausgebeutet als geholfen. Und das nur, weil wir den Drang nach „Geiz ist Geil“ verfolgen und andauernd etwas Neues gegen Neueres ersetzen müssen. Ja, liebe Smartphonebenutzer. Auch Ihr! Alle zwei, drei Jahre ein neues Gerät aus China. Muss das unbedingt sein? Es hilft es auch nicht, dass Apple draufsteht. Das, was du in der Hand hältst, wurde in China unter miesen Bedingungen gebaut. Super gemacht.

Wir Deutschen sind faul und weinerlich geworden. Geht es irgendwo in einem Land jemanden schlecht. Dann zücken wir unsere Geldbeutel und spenden, bis sich die Balken biegen. Aber morgens kaufen wir wieder das billige Fleisch an der Supermarkttheke und nutzen Telegram, um uns  entrüstet über unsere Politik auszulassen. Das machen wir, auf einem Smartphone aus China und fahren im Extremfall dann noch ein Automobil aus China. Oh, wir sind so toll. Ja, Politik muss sich ändern. Meckern alleine ist jedoch nicht hilfreich.

Wenn Du wirklich etwas verändern willst, solltest Du Dein eigenes Handeln überdenken und bei Dir selber anfangen. Denn unsere Politik, macht am Ende das, was Deiner Handlung entspricht und offensichtlich nicht das, was Du wirklich willst.

亲爱的中国人,俄罗斯在乌克兰发动的战争是一个错误。普京正试图发动一场专制与民主之间的战争。我希望你们的政府不会与此同流合污。因为如果我们尊重我们的差异,我们可以很好地生活在一起。每一个反对普京战争的人都是为了我们共同的未来而站起来的! 帮助阻止普京的战争!

Kitabedarfsplanung

Fachkräftemangel als Argumentation für den Mangel.  Die Kita Bedarfsplanung und der Situationsbericht, sowie die Maßnahmen waren wieder Theme in der Sitzung. Es war eher enttäuschend, da die Verwaltung sich hauptsächlich auf das Thema Fachkräftemangel ausruht und nicht so wirklich etwas tut. Laut der CDU-Fraktion gab es zwar Workshops, die sollen jedoch nicht ganz so glücklich gelaufen sein und das wäre enttäuschend. „Man hatte sich mehr erhofft“. Wir haben den Bericht zur Kenntnis genommen und auch der…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Onlinehandel vs. Einzelhandel

Heute geht es darum, wen will ich unterstützen. Will ich vielleicht den regionalen Händler (Online sowie Einzelhandel) unterstützen oder möchte ich Amazon und Co. fördern.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Erst der Bürger, dann der Staat.

Guido Westerwelle ist ein Grund, weswegen ich bei den Freien Demokraten bin. Guido Westerwelle hatte keine Angst davor, was Andersdenkende sagten. 2013 ist er verstorben.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Die Stadtverwaltung braucht einen Kurswechsel.

Es ist mir ein Anliegen, dass unsere Stadtverwaltung ihren Aufgaben gerecht werden kann. Es bedarf einer besseren Kommunikation und dem Einsatz digitaler Hilfsmittel, bei dem die Menschen nicht zu kurz kommen. Passive Einnahmen stärken. Der Wohnungsbau darf nicht an Großinvestoren durchgereicht werden. Mit jedem Projekt erhöhen wir die Kosten und die Großinvestoren streichen den Gewinn ein. Das Tempo beim Bauen ist einfach zu schnell. Keine andere Stadt um uns herum hat vergleichsweise viel gebaut wie…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Schottergärten

Antrag B90/Die Grünen, einen Anreiz zu schaffen, um bestehende Schottergärten umzuwandeln und dafür überplanmäßig 2.000 € zur Verfügung zu stellen, wurde abgelehnt (7 Ja-Stimmen, 18 Gegenstimmen, 1 Enthaltung). 

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Kindertagespflege

Was in den Kitas schon läuft, wird jetzt auch bei der privaten Kindertagespflege umgesetzt. Es ist gut, dass wir, die Kindertagesmütter und Väter, nun auch für den Erhalt der Qualität etwas tun. Wir müssen jedoch mehr tun. Mehr als 400 Eltern in Ostfildern ohne Zusage auf einen Kita-Platz erwartet später das gleiche Problem bei der Schulkindbetreuung. Die Stadtverwaltung betreibt eine reine Mangelverwaltung. Der Mangel ist sicherlich in vielen Kommunen vorhanden. Doch es gibt Städte, die tun…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Parksiedlung Nord-Ost 2

Das Bauvorhaben in der Parksiedlung Nord-Ost 2 wird nach 9 Jahren nun gebaut. ***Anmerkung/Nachtrag vom 26.04.2022***: Es liegt jetzt wieder ein Urteil zu dem Vorhaben in der Parksiedlung vor. Laut Urteil darf weiter gebaut werden, doch es muss nochmals nachgebessert werden.  https://youtu.be/I7YZ6Rel3hA Update (Juli 2022): Parksiedlung Nord-Ost – Robert Langer (robert-langer.de)

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Haushaltsrede 2022 – Ostfildern

Diese Sitzung steht vorrangig unter dem Thema „Haushaltssatzung und Haushaltsplan 2022“. Die Mitglieder des Gemeinderates halten Ihre Haushaltsreden.  Rede zum Haushalt Gemeinderatsstitzung: Dr. Gert Hohenberger, FDP Sehr gehrte Damen und Herren aus dem Gemeinderat und der Verwaltung, sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Bolay. „Dies ist meine erst und zugleich meine letzte Rede vor diesem Gremium.“ Einigen von Ihnen ist es ja schon bekannt, dass ich den Gemeinderat zum Ende des Jahres verlasse. Es sind mehrere persönliche…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Haushaltsrede 2021 – Ostfildern

Sehr geehrte Damen und Herren Wir Ostfilderner wir lieben unsere Stadt.  Wir Einwohner halten zusammen, unterstützen uns in der Nachbarschaft und unterstützen sogar die Stadt bei Engpässen. Beispielsweise bei der Stadtreinigung, der Kinderbetreuung, aber auch im Kampf gegen das Coronavirus. Wir Einwohner Ostfildern schaffen es, immer wieder die Infektionsraten recht gering zu halten. Die Mehrheit hält sich auch an die Regeln. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung zeigten, dass sie in schwierigen Zeiten mit Qualität…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Facebook

Auf Facebook bin ich privat und öffentlich unterwegs. Mein öffentliches Profil findest Du hier: Robert Langer | Facebook Ich versuche die Kommentare und Direktkontakte zeitnah zu beantworten. Das klappt aber nicht immer, so wie ich es gerne hätte. Wer mich direkt kontaktieren möchte, kann es gerne machem. WhatsApp, Signal, Treema  und auch Telegramm. Alles geht.  Eine Videoantwort zu einem Kommentar auf: Verzweifelte Ortskräfte in Afghanistan.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.