Die Impfpflicht wird heute von Politik und mittlerweile auch vielen Bürgern gefordert. Ist das der richtige Weg? 

Ein einfaches richtig/falsch gib es hierbei nicht. Verschiedene Sichtweisen sind jedenfalls gut. Verschiedene Meinungen erhöhen die Chance einen besseren Weg zu finden. 

Deutschland ging die letzten zwei Jahre einen hierarchischen Weg. Oben entscheidet. Unten muss ausführen. Das Problem dabei ist, falsche Entscheidungen sorgen dafür, dass immer weniger „denen da oben“ glaubt. Ein Vertrauensverlust kommt unweigerlich. Viele Großunternehmen kennen das: Stark hierarchisch geführte Unternehmen, verbrennen viel der Leistungsfähigkeit in den hierarchischen Entscheidungswegen. Denn falsche Entscheidungen kommen garantiert immer mal vor.  Das sorgt für langsam wachsenden Vertrauensverlust. Letztlich haben wir das, was wir heute in Deutschland vorfinden dürfen. Ein gespaltenes Land. Die einen gegen die anderen. Die Themen sind vielseitig. Die Verschwörungstheorien um Bill Gates oder auch die Demos der sogenannten „Querdenker“ sind extreme Beispiele. Ich wünschte mir ein „Reset“ bei allen Bürgern in Deutschland. Hören wir damit auf, „die anderen“ zu beschuldigen. Hören wir damit auf, gegen alle Regeln und Vorgaben zu verstoßen. Solange demonstriert werden darf, ist alles in Ordnung. Die Hygienemaßnahmen müssen eingehalten werden. Wer dagegen verstößt, ist auch gegen unser System!

Die Informationsflut aller Medien ist alles andere als hilfreich. Die ständigen Sondersendungen, Berichte und Informationen in TV,  sozialen Medien oder Telegram Kanäle. Sie verhärten nur die „dagegen“ Meinung. Wogegen auch immer. Auch Politiker wie Karl Lauterbach helfen mit ihrer extremen Präsenz in Talkshows vorrangig seiner Bekanntheit. Seiner Karriere. Aber ja, viele Politiker haben auch oft recht. Aber eben nicht immer. Was bringt uns diese extreme Öffentlichkeitsarbeit mancher Politiker? Nur, dass wir mehr Feuer für unser „Recht“ und den  teilweisen festgefahrenen Meinungen bekommen. Ja, wir haben recht. Aber wir haben kein Recht andere grundsätzlich zu verurteilen. Wenn wir etwas verändern wollen, geht das nur in der Gemeinschaft. 

Andere grundsätzlich zu verurteilen, ist keine Lösung.

Unter Druck reagieren wir Menschen oft gleich. Wir reagieren mit Gegendruck. Jedes Argument wird mit einem „Gegen“-Argument bedient. Sinnvoll oder sinnlos, egal. Hauptsache dagegen. Liebe Querdenker, wenn Ihr wirklich glaubt das Bill Gates uns chipt, warum halten wir noch so veraltete Technik in unseren Händen. Jedes Smartphone ist der Beweis: Ihr liegt falsch.  Hätte Bill bereits diese Technologie, dann würde er schon längst etwas Besseres daraus machen.   

Liebe Impfverweigerer. Ja, es gibt ein Risiko bei der Impfung. Ja, es gibt Nebenwirkungen. Doch, das Risiko für einen schweren Verlauf, gibt es auch. Und ja, Du schützt Dich mit der Impfung vorrangig selber. Überlege aber, was wäre für Dich und unsere Gemeinschaft am besten. Denke dabei nicht an manch verblödete Aussagen vereinzelter Politiker. Denke daran, was wir gemeinsam tun sollten. 

Wenn wir wirklich etwas verändern wollen, sollten wir die Mitwirkpflicht umsetzten. Wenn wir mitwirken, sollten wir mit mehr Normalität belohnt werden. Wir müssen raus aus der aktuellen Situation. Wir sollten dabei andere Menschen schützen und wir müssen die Bedingungen für unser Pflegepersonal dringend verbessern. Wir sollten Kontakte reduzieren, vermeiden und auf unsere Hygienemaßnahmen achten. Auch nach diesem Winter sollten wir uns für unsere Gemeinschaft einsetzen. Eine Impfpflicht hat hierfür keine erkennbaren Vorteile. Es überwiegen die Nachteile.

Wir können heute schon gemeinsam etwas tun. Zeigen wir, dass wir alles in unserer Macht tun, dass wir andere Menschen nicht gefährden oder unser Pflegepersonal überlasten. Dass wir die Fehler der Corona-Politik kompensieren können und zukünftig die Politiker bei Wahlen in die Verantwortung nehmen, lasst uns demokratisch antworten. 

  • Lass Dich Impfen, boostern oder informiere Dich bei Deinem Hausarzt oder im Impfzentrum
  • Achte auf Deine Kontakte. Reduziere oder schütze Dich und andere mit den vorhandenen Möglichkeiten. Maske, Distanz, Desinfektion usw.
  • Teste Dich, wenn Du es kannst, auch als geimpfter oder geboosteter. 

Damit nehmen wir denen die Mittel aus der Hand, die uns gerne in einem anderen politischen System sehen wollen oder uns fehlende Eigenverantwortung vorwerfen. Wir sollten zeigen, dass wir die Verantwortung tragen können.

Eine COVID-19-Impfpflicht schadet unserer Gemeinschaft.

Willst Du das die Politik anders oder besser handelt. Unterstütze vor Ort. Tritt in eine Partei ein, welche ist dabei egal. Nur, bitte nicht in eine radikale. Radikale Parteien helfen nicht. Sie nutzen Dich nur aus. 

Politik hat die Verantwortung, Deutschland durch unsere Krisen zu führen.

Verantwortung bedeutet, aus dem Handeln auch etwas zu lernen. Die Corona-Krise hat gezeigt, dass wir schon lange ein Problem in unserem Gesundheitssystem haben. Die Intensivpfleger und Intensivpflegerinnen arbeiten unter unzureichenden Bedingungen. Wer glaubt das Problem ausschließlich mit Geld lösen zu können, hat in der Politik nichts zu suchen. Die aktuellen Debatten handeln vorrangig um „Lockdown“, „Impfpflicht“ und „Impfgegner“. Solch eine Kommunikation hilft keinen. Diese Diskussionen trägt nur zu weiteren Spaltung unserer Bürgerinnen und Bürger bei. 

Fakt ist auch, wir müssen unser öffentliches Leben aufrechterhalten.

Mögliche Personalnotstände in Wasserwerken, Elektrizitätswerken und bei Energieerzeugern müssen vermieden und mit  entsprechenden Notfallplänen umgesetzt werden. 

Corona, stellt unser Land vor eine Aufgabe, die letztendlich unsere Politik verändern wird. Tun wir alles, dass diese Politik auch unser aller Politik wird. 

Bitte bleiben Sie gesund!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert