Auf Twitter landete SUVs und Luxuskarossen im Trend. Es wäre verständlich, wenn dies im Zusammenhang mit Naturschutz oder für das Energiesparen einhergehen würde. Aber Nein. Die meisten Tweets enthielten ausschließlich Egoismus oder Neid. Und klar, auch respektlose Inhalte, deren Intelligenz einer Fliege entspricht, die gerade auf jener Frontscheibe eines SUVs oder einer Luxuskarosse explodiert.

Dieser Twitter-Trend war der richtige Augenblick, eine Debatte zu starten. Ich nannte dies „Grenzenloser Neid, der sich nicht um Energieeffizienz oder Umwelt kümmert.“ Sogleich starteten die Besserwisser und Ökopolizisten einen Angriff auf mich und puschten meinen Tweet erfolgreich. Wie erwartet, wurden auch einige Tweets persönlich. Verbreiteten Müll oder waren teilweise sogar krank. Das beweist aber auch die Dummheit mancher User. Wenn es einem wirklich wichtig wäre, etwas zu verändern. Etwas für unsere Zukunft zu tun. Der würde sich jetzt fragen, warum ich dieser Meinung bin. Es wäre für „Gegner“ der beste Zeitpunkt, die Welt etwas besser zu machen. Der Zeitpunkt, meine Meinung zu ändern. Oder dies wenigstens zu versuchen. Die Meinung anderer durch eine Debatte zu verändern. Darauf kommt es an. Dies kommt diesen vermeintlichen Ökoaktivisten jedoch nicht in den Sinn. Die rotzen lieber den dümmsten Müll in die Welt und starten eine peinliche Tweet-Attacke.

Menschen bauen eine Welt der Lügen um sich auf, nur um auf andere zeigen zu können. Es sind immer die anderen schuld. Schuldig an unserer miserablen Politik. Schuld an dem Klima. Schuld an der Umweltverschmutzung. Schuld an allem. Respektlos und egoistisch. Die meinen, nur weil sie mit dem Fahrrad und mit dem ÖPNV fahren, müssen das alle tun. Dann wird alles gut. Die kommen mit dem Tempolimit auf Autobahnen oder Landstraßen und auch in der Stadt. „Für die Umwelt und die Sicherheit.“ So sagen es die selbst ernannten Klimaretter. „Studien belegen das.“ Tönt im Lauterbach Format aus Ihren Mündern. Doch die besserwisserfuzies kümmert es nur, wenn Sie sich nicht selber einschränken müssen. Nur wenn es nach Ihrem Vorbild geschieht. Dem Vorbild, der auf ein Fahrrad mit einem Akku aus China setzt und mit seinem ebenso, unter Menschenunwürdigen gebauten Smartphone, respektlos seine Meinung in den sozialen Medien rausfeuert ohne zu wissen, wie die Realität wirklich aussieht. Einer lobte sogar seinen kleinen „Honda“ der völlig ausreichen würde. Diese Besserwisser hauen täglich Ihren Egoismus raus.  Das Telefon landet dann irgendwann im Müll und der Tweet verschwindet im Nichts. Die Natur kratzt diese Egoisten null. 

Doch ist es genau der Kleinwagenfahrer, der sein Fahrzeug lobt. „Mit dem komme er überallhin und das Fahrzeug reicht völlig aus“ Verbraucht aber fast das gleiche auf der Autobahn wie die meisten „Luxuskarossen“. Hört auf zu lügen! Kleinwagen verbrauchen oft sogar mehr auf der Autobahn. Da hilft auch kein Tempolimit. Viele „Luxuskarossen“ fahren mit einem geringeren Verbrauch. Ja klar, ein Bugatti oder Ferrari verbrauchen mehr. Doch was sind denn überhaupt Luxuskarossen? Die Mercedes C-Klasse, mit der die Familie zu viert unterwegs ist? Oder der 3er-BMW, mit dem eure Kinder am Wochenende in die Disco fahren? Der VW Bus mit dem mache zu Campen in den Urlaub fahren? Oder wirklich erst der Bugatti, der die meiste Zeit in der Garage steht?  Was soll der Egoismus und Neid? Viele Menschen sind auf Ihr Automobil angewiesen. Familien, Pendler oder auch Unternehmen. Insbesondere unsere Logistik. Ein Bike richtet den Bedarf dann auch nicht. Der ÖPNV hat grenzen. Die Schiene bringt einen nicht überallhin und ist auch nicht so ökologisch wie es uns oft verkauft wird. Denn komischerweise, lässt z.B. die Deutsche Bahn kein Wort über den Verbrauch des ICEs bei einer Geschwindigkeit von über 200 km/h raus. Warum tun die das wohl? Weil es so sparsam ist? 

Wären diese Öko-Egoisten bereit, eine echte Debatte zu führen, wäre es wirklich gut für unsere Gesellschaft. Doch solange keiner bereit ist, die gesamte Mobilität sofort zum Energiesparen zu verpflichten, bin ich gegen eine egoistische und fehlgeleitete Debatte der Temporeduzierung auf unseren Straßen. Warum? Dazu bald mehr…

Jetzt wünsche ich jedem, seine Mobilitätsform, die er braucht. Achte dabei einfach auf unsere Zukunft und nutze einmal mehr, die angebotenen Alternativen und verzichte auch einmal mehr auf eine unnötige Fahrt oder Reise.  

Mach das ohne Egoismus und Neid.

Krieg gegen die Demokratie

Am 28.02.2022 hat der russische Botschafter vor dem UN-Rat gesprochen. Wer die Rede verfolgen konnte, weiß heute sicher, dass Verhandlungen nur zum Vorteil von Russland verlaufen sollen. Die Ukraine darf deswegen angegriffen werden, weil Nazis dort Ihr Unwesen treiben. Stark zusammengefasst bedeutet es, dass Russland sich das Recht herausnimmt, alle Länder anzugreifen, in dem Nazis (Rechtsradikale) agieren. Und das auch vorhat! Er möchte Krieg mit schwachen Ländern. Letztendlich auch mit Deutschland. Alleine diese Rhetorik sollte…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Erst der Bürger, dann der Staat.

Guido Westerwelle ist ein Grund, weswegen ich bei den Freien Demokraten bin. Guido Westerwelle hatte keine Angst davor, was Andersdenkende sagten. 2013 ist er verstorben.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Bezahlbares wohnen

In Ostfildern wurde gebaut, wie in keiner Stadt in unserer Region. Stadtentwicklung und Stadterneuerung macht in Städten Sinn. Eine planlose Expansion hilft nur den Investoren.  Jede Stadt braucht einen Bauentwicklungsplan, der die Stadtentwicklung, aller Orte der jeweiligen Region berücksichtigt. Was in einem Ort Sinn mach, kann in einem Nachbarort völlig Sinn-frei sein. Doch eine Starkverdichtung oder auch das unlimitierte Bauen von „Punkt-, Geschosshäusern sowie Hochhäusern“ sollte vorwiegend in Ballungszentren erfolgen. In Großstädten ist Wohnraum oft…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Schottergärten

Antrag B90/Die Grünen, einen Anreiz zu schaffen, um bestehende Schottergärten umzuwandeln und dafür überplanmäßig 2.000 € zur Verfügung zu stellen, wurde abgelehnt (7 Ja-Stimmen, 18 Gegenstimmen, 1 Enthaltung). 

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Der ewig-gestrige

Der Wandel ist schon längst angekommen, bei den Menschen. Doch, unsere Politik lebt in der Vergangenheit. Es besteht ein Drang, festzuhalten an allem was geht. Uns alle treibt die Angst um, dass es schlechter wird.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Waldbegehung in Kemnat

Der Gemeinderat wurde von der Verwaltung zu einer Waldbegehung eingeladen. Die Bewirtschaftung Erfolg mit hoher Qualität und das ist wichtig. Denn der Wald sichert die Zukunft unserer Kinder. Eine Investition in die Zukunft, der wir verpflichtet sind.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

#FightForKitazeit

Am 28.01.2022 demonstrierten vor dem Stadthausplatz einige Eltern mit ihren Kindern. Seit mehreren Monaten stellt der Personalmangel und die damit einhergehende Kürzung der Betreuungszeiten in den Kindertagesstätten viele Eltern vor große Herausforderungen. Des Weiteren waren auch der Mangel von Betreuungsplätzen in Ostfildern sowie eine bessere Bezahlung des Personals Kritikpunkte der Eltern. Dies sind Themen, welche angegangen werden müssen. Erzieherstellen in Ostfildern müssen attraktiver werden. Liebe Eltern, macht weiter!

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Antrag der Grünen: Ostfildern als sicherer Hafen

Die Fraktion B90/Die Grünen  stellten den Antrag: Ostfildern als sicheren Hafen zu deklarieren. „Seebrücke – Schafft sichere Häfen“.  Der Antrag wurde abgelehnt: (9 Ja-Stimmen, 17 Gegenstimmen).  Wir, die Freien Demokraten in Ostfildern, stimmten gegen den Antrag. Mancher stellt sich die Frage warum? „Die Menschen vor Ort brauchen doch Hilfe!“ Ja. Wir müssen die fürchterlichen Zustände in den Lagern und alles dafür tun, um das Sterben im Mittelmeer zu beenden. 2017-2019 starben oder verschwanden laut dem Flüchtlingshilfswerk der…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Allgemeinverfügung

Die Stadt Ostfildern hat am 27.01.2022 eine Allgemeinverfügung in Kraft gesetzt. Ich hatte die Verwaltung bzw. Herr Bolay um mehr Informationen gebeten, da ich auf diese Allgemeinverfügung angesprochen wurde. Mittlerweile ist diese veröffentlicht und auf Ostfildern.de nachzulesen.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Städteinitiative „Tempo 30“

Der Gemeinderat Ostfildern hat sich der Städteinitiative: Tempo 30 angeschlossen.„Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten“. Gestartet wurde die Initiative von den Städten Aachen, Augsburg, Freiburg, Hannover, Leipzig, Münster und Ulm. Nun will Ostfildern auch frei entscheiden können, wo in unserer Stadt Tempo 30 angeordnet werden kann. Die Entscheidung erfolgte mehrheitlich. Ich war an der Sitzung verhindert und konnte daher nicht mit abstimmen.

Weiterlesen »
2 Kommentare

Amazon, der Killer des Einzelhandels

Amazon beherrscht nicht den Onlinehandel, Amazon ist der Onlinehandel. Jedes Jahr vertrauen immer mehr Menschen der Vertriebsplattform von Amazon. Weltweit dominiert Amazon den Handel. Eine massive Kaufkraftverschiebung ganzer Regionen gerät aus dem Gleichgewicht.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Verwaltungsausschuss Ostfildern

Die Themen vom 29.09.2021 – Stadthaus ab 18.00 Uhr Stadterneuerung „Parksiedlung Mitte“ – Vorbereitende Untersuchungen nach dem Baugesetzbuch Örtliche Prüfung des Jahresabschlusses 2018 der Stadt Ostfildern Spendenbericht für das 2. und 3. Quartal 2021 Finanzzwischenbericht 2021 (erste Fortschreibung) Verkehrsüberwachung – Beschaffung einer semistationären Geschwindigkeitsüberwachungsanlage (sog. Blitzeranhänger)

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Für jedes Kind einen Kitaplatz

Das Problem wird mittelfristig nicht gelöst. Denn wir setzen nur auf kurzfristige Lösungen. Ein Beispiel ist die Verdichtung der Kitas, also mehr Plätze pro Kita und Erzieher zugelassen. Kurzfristig hilft das. Kurzfristig hat der Gemeinderat dem auch zugestimmt. Doch ein Strategiewechsel wird von der Verwaltungsführung nicht vorgenommen.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Gemeinderatssitzung am 16.03.2022

Wieder einmal fand die Sitzung in Ostfildern – Nellingen statt. Aufgrund der Corona-Vorgaben finden die Hauptsitzungen nicht im Stadthaus statt, sondern in dem gut belüften „Zentrum an der Halle“.

Wie sooft findet die Veranstaltung fast ohne Zuschauer statt. Übertragungen ins Internet wird es womöglich niemals geben. Denn dann könnten sich die Wähler und Wählerinnen Ihr eigenes Bild viel einfacher selbst machen. So bleibt nur noch die Stadtrundschau oder vereinzelte Berichte in der Esslinger Zeitung. Heute fasse ich die Sitzung grob zusammen und versuche die „Highlights“ auszuarbeiten.

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Haushaltsrede 2021 – Ostfildern

Sehr geehrte Damen und Herren Wir Ostfilderner wir lieben unsere Stadt.  Wir Einwohner halten zusammen, unterstützen uns in der Nachbarschaft und unterstützen sogar die Stadt bei Engpässen. Beispielsweise bei der Stadtreinigung, der Kinderbetreuung, aber auch im Kampf gegen das Coronavirus. Wir Einwohner Ostfildern schaffen es, immer wieder die Infektionsraten recht gering zu halten. Die Mehrheit hält sich auch an die Regeln. Auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung zeigten, dass sie in schwierigen Zeiten mit Qualität…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Kindertagespflege

Was in den Kitas schon läuft, wird jetzt auch bei der privaten Kindertagespflege umgesetzt. Es ist gut, dass wir, die Kindertagesmütter und Väter, nun auch für den Erhalt der Qualität etwas tun. Wir müssen jedoch mehr tun. Mehr als 400 Eltern in Ostfildern ohne Zusage auf einen Kita-Platz erwartet später das gleiche Problem bei der Schulkindbetreuung. Die Stadtverwaltung betreibt eine reine Mangelverwaltung. Der Mangel ist sicherlich in vielen Kommunen vorhanden. Doch es gibt Städte, die tun…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Parksiedlung Nord-Ost 2

Das Bauvorhaben in der Parksiedlung Nord-Ost 2 wird nach 9 Jahren nun gebaut. ***Anmerkung/Nachtrag vom 26.04.2022***: Es liegt jetzt wieder ein Urteil zu dem Vorhaben in der Parksiedlung vor. Laut Urteil darf weiter gebaut werden, doch es muss nochmals nachgebessert werden.  https://youtu.be/I7YZ6Rel3hA Update (Juli 2022): Parksiedlung Nord-Ost – Robert Langer (robert-langer.de)

Weiterlesen »
Keine Kommentare
Gemeinderat Ostfildern

Gemeinsam die Stadt gestalten.

Bürgerbeteiligungen sollten schon vor einem Projekt durchgeführt werden. »Bürgerbeteiligung« Wo macht eine Beteiligung Sinn? Politische Entscheidung in der Gemeinde können beeinflusst werden, indem die Bürger*innen im Vorfeld ihr Wissen, ihre Einschätzungen, Vorschläge und Bewertungen an politische Mandatsträger herantragen.  Im Baurecht ist die Bürgerbeteiligung vorgeschrieben, doch diese sollte sich nicht nur auf das Bauen reduzieren. Dies sind zum Beispiel: Fragen zur Mobilität, Freizeit, Stadtentwicklung, Problem-Bewältigung und vieles mehr. »Zum Mitmachen motivieren« Es kommt nicht auf die Teilnehmermenge an! Ein…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Die CO₂-Partei

Als Anton Hofreiter sein schnell erworbenes Wissen über schwere Waffen vorführte, konnte es einem Angst und Bange machen. Ein Politiker der Grünen, der nicht weiß, was Krieg bedeutet. Der plötzlich mehr weiß, als ein General der Bundeswehr. Wo soll das hinführen? Er ist jedenfalls überzeugt, wir müssen Waffen liefern und Waffenlieferungen sind die einzige Lösung!  Es gibt, in seiner Logik, keine Alternative. Wie denn auch, vermutlich hatte er sich in seinem Leben noch nie um…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Verwaltungsausschuss – 20.10.2021

Folgende Anträge liegen vor:  Änderung der Friedhofsatzung: Anpassung an das Bestattungsgesetz Baden-Württemberg: Grabsteine und Grabeinfassungen nachweislich ohne Einsatz schlimmster Formen der Kinderarbeit Kündigung der gärtnergepflegten Urnengemeinschaftsgräber auf dem Friedhof Weiler Park durch die Württembergische Friedhofsgärtner eG, Kornwestheim und dem Netzwerk Stein, Steinmetz + Bildhauer Genossenschaft eG, Göppingen: Wegfall des Grabangebotes Änderung der Satzung für die Entschädigung ehrenamtlicher Tätigkeit anlässlich des Zensus 2022 Mehr Informationen gibt es auf www.ostfildern.de

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Parksiedlung Nord-Ost

Das Drama nimmt einfach kein Ende. 10 Jahre streitet die Stadtverwaltung, die Hofkammer und die Anwohner um das Vorhaben. Nun wird es gebaut, doch der Streit hört nicht aus. Bolay sei Dank. 

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Nachtragshaushalt 2022

60 Milliarden für Investitionen in die Wirtschaft Die erste Amtshandlung des neuen Finanzministers Christian Lindner war die Einbringung eines zweiten Nachtrags für den Bundeshaushalt 2021 in den Deutschen Bundestag. Inhalt des Nachtragshaushalts ist die Übertragung der Kreditermächtigungen (also die grundsätzliche Möglichkeit Kredite aufzunehmen) vom allgemeinen Bundeshaushalt in den Energie- und Klimafonds (EKF). Nun kommt Kritik aus den Reihen der CDU/CSU. Dass ebendiese es waren, die dies selbst als Regierungspartei zugestimmt hatten, kann es grundsätzliche Bedenken…

Weiterlesen »
Keine Kommentare

Ein Kommentar

  1. Wolfgang Ott

    Hallo Robert,
    gut.
    Anstelle Öko-Egoisten würde ich Öko-Terroristen verwenden.
    Nun, die Grün-Wähler sind nicht so intelligent, die haben meist keine Erfahrung mit arbeiten, Ausbildung, schuften. Im BT sind die meisten Grünen doch ohne Berufsabschluss und Arbeitserfahrung.
    Ich kenne noch die Grünen aus den 80er Jahren, sind mit den jetzigen nicht zu vergleichen. Damals Friedensaktivisten und Umweltschützer. Heute Kriegstreiber und Umweltverschmutzer ( Plastikmüll, Windräder mit dieselbetriebenen Motoren )
    Das große Problem ist aber Deine Partei ! Die machen mit denen in Berlin mit………………
    Viele Grüße
    Wolfgang Ott

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.