Ohne guter Führung sind Unternehmen und Organisationen langfristig zum Scheitern verurteilt. Die Erfolgsträger verlassen Unternehmen, in der die Führung sich nicht um die Entwicklung und Bedürfnisse seiner Mitarbeitenden kümmert. Schlechte Führungskräfte sind jedoch weitverbreitet. Doch die durchschnittliche und guten Führungskräfte behaupten die Existenz unserer Unternehmen und Organisationen. Insbesondere die Führungskräfte im unteren und mittleren Management werden häufig vernachlässigt. Unternehmen, die erfolgreicher am Markt agieren wollen, sollten insbesondere hier für eine ausgeglichene Ausbildung sorgen. Führungskräfte spielen eine entscheidende Rolle für motivierte Mitarbeiter.

Insbesondere die Führungskräfte im unteren und mittleren Management werden häufig vernachlässigt. Unternehmen, die erfolgreicher am Markt agieren wollen, sollten insbesondere hier für eine ausgeglichene Ausbildung sorgen.

Führungskräfte spielen eine entscheidende Rolle für motivierte Mitarbeiter.

Folgen von schlechter Führung Der Anfang vom Ende

Schon Dr. Rheinhard K. Sprenger sagte: „Menschen kommen zu Unternehmen, aber sie verlassen Vorgesetzte.“ Viele Führungskräfte sind Experte in Ihrem Fach, doch die Führung an sich kommt dabei oft zu kurz. Wird man Führungskraft, heißt es nicht unweigerlich, dass man sofort richtig führen kann. Führungskräfte brauchen Training, Führungskräfte brauchen praktische Übungen, Führungskräfte brauchen Coaching. Doch wie verhält sich Führung überhaupt? Die Zukunft eines jeden Unternehmens liegt in den Händen von guter Führung. Schlechte Führung bedeutet eine wirtschaftliche Gefahr für Unternehmen. Schlechte Führung ist jedoch an vielen Faktoren zu erkennen: Mitarbeitende werden demotiviert und die Arbeitsleistung sowie deren Qualität lässt nach Mangelnde Kommunikation verursacht Mehrarbeit und Qualitätsverluste Führungskräfte entwickeln ausgeprägten Selbstlob „Ohne mich geht hier nichts.“ Die Entwicklungs- und Lernbereitschaft reduziert sich Steigende Fluktuation der Leistungsträger im Unternehmen Erhöhtes Stressempfinden und sinkende Selbstsicherheit u. v. m.

Management vs. Führungskraft

Die Aufgaben sind strikt getrennt, doch oft übernimmt das Management die Führungsaufgaben und die Führungskraft übernimmt Managementaufgaben. Dies ist die Ursache vieler Konflikte in einem Unternehmen.

Management

Das Management in Unternehmen und Organisationen hat die Aufgabe, sachliche Aspekte zu schaffen. Wie zum Beispiel: eine erfolgreiche Unternehmens- oder Organisationsstruktur Fähigkeiten der Führungskräfte Kontrolle der Führungsfähigkeiten seiner Führungsmitarbeiter Kooperative Führung Erfolgreichen Rahmenbedingen für das Unternehmen / die Organisation